Team

Vita Christine

 

ich bin ausgebildete Yogalehrerin und unterrichte hauptberuflich seit einigen Jahren Yoga im Vinyasa-Stil, gebe Pre- und Postnatal Yogakurse, Mum and Baby Yoga, Einsteigerkurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Yin Yoga ist zu einer Leidenschaft geworden, in die Stille abzutauchen.

2011 Zusatzausbildung als Hormon-Yoga Lehrerin bei Lucida Schmidt

2014 Ausbildung als Entspannungspädagogin

2015 Ausbildung zur Yin-Yogalehrerin mit Miriam Wagner

2016 Advanced Ausbildung YIN Yoga mit Miriam Wagner

2018 Ausbildung Aura Chakra Reading mit Claudia Gonzalez

Ich danke meinen Lehrern für die wundervolle Erfahrung, Yoga unterrichten zu dürfen und bin dankbar, dass ich meinen Weg gefunden habe.

Mein Unterricht:
ich gestalte meinen Unterricht je nach Gefühl sehr unterschiedlich.

Manchmal eher dynamisch, kraftvoll, an manchen Tagen sanft und nachdenklich, oder aber durchaus auch ein Mix aus beiden Teilen. Ich lasse mich von der Gruppe, die ich unterrichte inspirieren und versuche hinein zu spüren in die Energie. Auch auf die Ausrichtung deines Körpers lege ich trotz allem großen Wert.

Ich unterrichte mit Herz und Seele, tauche ab in eine andere Welt und möchte dich ein Stück spüren lassen, von der Energie des Yoga. Jeder kann Yoga praktizieren , ob alt oder jung. Viele denken, dass Yoga etwas mit körperlichen Verdrehungen und unmöglichen Stellungen zu tun hat und trauen sich gar nicht, es mal auszuprobieren. Das ist sehr schade.

Es kommt nicht darauf an, in die schwierigsten Yogapositionen zu gehen, um ein guter Yogi zu sein.
Viel mehr zählt der Umgang mit anderen Menschen, mit dir, mit der Umwelt, bist du achtsam mit dir. Wenn du verstanden hast, dass Achtsamkeit bei dir auf der Matte beginnt und du dich nicht vergleichen musst mit Anderen, weil du einzigartig bist, dann kommst du dir ein Stück näher und bist schon einen großen Schritt auf dem richtigen Weg.

Ich möchte dir in meinem Unterricht Denkanstöße mit auf den Weg geben, ohne dogmatisch zu sein, denn jeder Mensch hat die Freiheit, so zu leben, wie er leben möchte.

Komme deinem Herzen ein Stück näher , damit du dein  Feuer spürst, welches du entfachen kannst, um deine inneren Impulse zu wecken, das zu tun, wofür dein Herz brennt.
ich freue mich auf dich
Christine

Glück ist Liebe, nichts anderes.
Wer lieben kann, ist glücklich.
Hermann Hesse

 

 

Kursbeschreibung hier

Vita Sandra

Sandra Eding Yogalehrerin

 Text folgt

Vita Rajpal

Hallo ich bin Rajpal,

geboren im Norden Indiens begleitete mich YOGA seit meiner frühen Kindheit. 12 Jahre lang besuchte ich eine Schule, in der täglich YOGA unterrichtet wurde.

Von SWAMI SHANKARANANDA GIRI in Rishikesh erlernte ich die Praktiken des KRIYA-YOGA.

Seit nunmehr über 7 Jahren darf ich die Lehren des Hatha, Ashtanga, Vinyasa-Yoga, Pranayama und Meditation in seiner ursprünglichen und authentischen Tradition mit Überzeugung und Freude weitergeben.

Besonderheiten in meinem Unterricht

Als Besonderheit meiner YOGA-Praxis ist hervorzuheben, dass meine Stunden getragen werden von dem Wunsch der Genesung durch Yoga. Deshalb biete ich Yoga zur Erhaltung oder Wiederherstellung der geistigen und körperlichen Gesundheit an, nicht als sportliche Ertüchtigung!

Dabei steht Achtsamkeit an erster Stelle, und zwar möglichst bei jedem Gedanken, jeder Handlung und jedem Wort.

Diese Achtsamkeit hilft u.a. dabei, die von mir praktizierte tiefere Atmung beizubehalten und nicht so schnell wieder in die flache Atmung überzugehen, bei der zu wenig von dem energetisierenden Sauerstoff in die Körperzellen transportiert wird.

Zur Stärkung der Achtsamkeit empfehle ich bei meinen Übungsstunden, die Augen geschlossen zu halten, sofern dies dem jeweiligen Teilnehmer möglich ist. Dies hilft dabei, sich nach innen auszurichten und die Konzentration auf den Körper, die korrekte Ausführung der Übung und den Atem zu lenken. Offene Augen führen zur Aussenwahrnehmung und möglicherweise zu einem Vergleich mit weiteren Teilnehmern. Dies ist im YOGA unerwünscht , weil es sich nicht um einen sportlichen Wettbewerb handelt!

Meine besondere Aufmerksamkeit bei den Übungen dient der exakten Ausrichtung der Asanas. Hierbei unterstütze ich die Teilnehmer durch aktive Berichtigung einer Fehlhaltung , z.B. wenn der Rücken beim Sitzen oder Stehen nicht in aufrechter Haltung bleibt, oder  bei Vorwärtsbeugen eine Fehlstellung der Wirbelsäule durch ungünstige Verlagerung des Körpergewichtes entstanden ist. Dies dient u.a. der Vorbeugung und Vermeidung etlicher Rückenleiden!

Letztes Ziel aller Übungen ist die Überwindung der Wahrnehmung aller körperlichen Schwächen als Hindernis! Durch die regelmässige Yogapraxis kann der Körper zu einem Instrument ausgebildet werden, der hilft, Energien zu gewinnen, zu bündeln und zu verbinden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen